Aktuelle Zeit: So 27. Mai 2018, 08:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: How-to-do Deckel
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2012, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Mai 2010, 16:07
Beiträge: 1189
Tobi hat geschrieben:
War deine Farbe vielleicht schon älter?

Hi Tobi,
Ich hoffe nicht! Vielleicht sollte ich die Farbe nicht antrocknen lassen und das Weiß direkt hinterher sprühen.
Das Auswaschen macht schon einen Sinn. Manchmal sind irgendwelche Fettrückstände vorhanden, um die die Farbe einen Bogen macht. An den Stellen muß man den Lack dann besonders dick auftragen, um eine gute Deckung zu erhalten.
Ich werde nächstes Jahr wohl nach langer Zeit wieder ohne Neongelb an den Start gehen, sozusagen "Back to the Roots!" ;)

_________________
4WD - Nein, Danke!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: How-to-do Deckel
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2012, 21:05 
Hi,

der Tobi könnte recht haben, wenn die Farben älter sind kann das negativ sein.
Das anrauen mache ich, damit die Oberfläche größer wird und die Farbe besser haftet. Man muss nicht unbedingt Schleifpapier nehmen, Scheuermittel reicht auch. Spülmittel nehme ich ganz normales. Zuletzt hatte ich Frosch, aber das spült nicht so toll. Derzeit habe ich Pril Sensitive. Das spült besser und ist sanfter zur Haut. :lol:
Waschbenzin habe ich noch nie probiert, so etwas habe ich auch nicht da. Ich würde aber nichts verwenden, was ölige Rückstände in der Karo hinterlassen kann. Natürlich auch kein Aceton, das greift das Polycarbonat an. Ich habe mal gehört, oder gelesen, dass man nicht mit Spiritus reinigen soll. Das kann wohl auch Rückstände hinterlassen, auf denen die Farbe nicht haftet.
Meiner Meinung nach ist es besonders wichtig, dass man die Neonfarben sehr dünn sprüht. Die Farbe soll nicht auf dem Lexan "aufschwimmen". Es reichen 2 dünne Schichten, wenn man sie gleichmäßig hin bekommt. Den Rest macht das Weis.

Die LRP Custom Colors haben eine andere Zusammensetzung als die Tamiya. Die Farbe ist dünner, sie hat sicher auch mehr Verdünnung drin. Man braucht aber relativ wenig. Sie vernebeln sehr fein und decken gleichmäßiger. Scheinbar ist auch die Sprühkappe feiner. Man kann damit genauer arbeiten bekommt Farbübergänge besser hin.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de